Unsere Wanderung zum Ella Rock im zentralen Hochland von Sri Lanka

Schon wieder wandern? Habt ihr auch etwas anderes gemacht in Sri Lanka?

Der einzige Ort in Sri Lanka, an welchem wir wandern können, ist im zentralen Hochland. Denn hier sind die Temperaturen nicht ganz so heiss wie in den Küstenregionen der Insel.

Auch an diesem Tag gehen wir früh morgens los, um der Sonne so gut es geht aus dem Weg zu gehen.

Am Vortag haben wir uns über mögliche Routen informiert und einen Plan zurecht gelegt. Über Stock und Stein, durch Flüsse und Wälder bis auf 1360m ist der Plan. Der ganze Schweiss und all die Anstrengungen haben sich gelohnt. Die beste Aussicht in ganz Sri Lanka finden wir hier, auf dem Ella Rock.

Eine ungewöhnliche Begegnung

Kurz bevor wir am Ziel angelangt sind, kommt uns ein verwirrter junger Mann entgegen, welcher offensichtlich ein Problem hat. Er ist auf der Suche nach seinem Freund, mit dem er am Vortag auf dem Ella Rock angekommen ist und die Nacht in einem Zelt verbracht hat. Durcheinander und etwas hilflos schildert er uns sein Problem. Wir stellen schnell fest, dass nicht das verschwinden seines Freundes das Problem ist, sondern eher diese Tröpfchen die er sich angeblich am Vorabend gegönnt hat.

Das flüssige LSD von dem er uns erzählt, hat wohl seine Wirkung etwas stärker entfaltet als anfänglich geplant. Als wir ihn zu seinem Zelt begleiten, das wir einige Meter zuvor entdeckt haben, ist er auch schon wieder erleichtert und froh. Nach dem Lauschen seiner Geschichten und gemeinsamen Gelächter machen wir uns wieder auf den Weg Richtung Gipfel. Wir sagen ihm aber vorher noch, er solle am Zeltplatz warten und wir halten Ausschau nach seinem Freund während unserem Aufstieg.

Nach weiteren 5 Minuten auf unserem Weg kommt uns noch ein anderer junger Australier entgegen. Ohne T-Shirt und verloren umherirrend. Da wird uns auf der Stelle klar, dass dies wohl sein Freund sein muss. Wir teilen ihm mit, wo sein Weggefährte auf ihn wartet (sofern er unsere Anweisungen befolgt hat) und verabschieden uns mit einem Lächeln. Auf dem Rückweg, als wir wieder an Ihrem Zeltplatz vorbeikommen, sind beide bei bester Laune und bedanken sich bei uns. Auch wir sind erleichtert und froh, dass sie sich wiedergefunden haben.

Nach unserem zwei stündigen Abstieg kommen wir erschöpft aber glücklich wieder in Ella an.

Zum Schluss ein kurzes Dronen-Video vom Gipfel des Ella Rock.

Für mehr Videos und aktuelle Updates folge uns auf Facebook und Instagram.

Wanderung zum Ella Rock

2 KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here